Caorle.de,  Caorle.at  -  Alles über Caorle von A bis Z

Startseite Freie Zimmer Sport und Freizeit Sonstiges Fotos Adria-Links Presse Kontakt
  
  

2. Die Caorle - Brian - Canale Largon -
Rundfahrt - 18 km

Der exakte Plan der Tour

Der Plan ist von http://www.OpenStreetMap.org
© OpenStreetMap-Mitwirkende

  
  
   
Bilder und Beschreibung der Rundfahrt

Ausgangspunkt und Ziel ist zentral in Caorle der Kreisverkehr am Hafen

Fahren Sie vom Kreisverkehr parallel zur Hafeneinfahrt der Hauptstrasse entlang,
auf der Sie Caorle am Ende Ihres Urlaubs wieder verlassen.
Dies ist die Strasse: Strada Nuova

Ein eigens blau markierter Radweg ist mal rechts mal links von dieser Strasse.
Ziemlich abenteuerlich geht der Radweg auch 2 mal quer über die Strasse.

Bleiben Sie auf der Strada Nuova.
Fahren Sie NICHT rechts über die große Brücke.
Dies wäre ein unnötiger Umweg.

Sie kommen bald über eine niedrige Brücke, die einige Mal pro Tag
kurzzeitig gesperrt wird, um die großen Schiffe passieren zu lassen.

Kurz nach der Brücke ist ein Kreisverkehr.
Dort fahren Sie nach links durchs Gewerbe- und Wohngebiet von Caorle.
Die Strasse heißt hier Via Strada Nuova.

Links vom Radweg ist das Gewerbegebiet, rechts sind Wohnhäuser.
Der Radweg an der rechten Seite der Strasse ist hier so uneben, rau und wellig,
dass viele Radfahrer lieber auf der Strasse fahren.

Nach dem Ortsrand von Caorle geht der Radweg links der Strada Provinciala 54 entlang.
Bis hier sind es 2,0 km

Jetzt führt Sie der Radweg über eine hohe Brücke.
Sie haben einen wunderbaren Blick auf die Mündung der Livenza in die Adria
und auf den Ortsteil Porto St. Margherita.
Übrigens pendelt hier ein kleine Fähre zwischen den beiden Orten hin und her.

Fahren Sie NICHT nach Porto St. Margherita hinein.
Bleiben Sie auf dem Radweg.
Rechts ist die Strada Provinciala 54, links der Ort Porto St. Margherita
Bis hierher sind es 3,8 km.

An fast allen größeren Strassen in Italien sind nicht nur
die normalen offiziellen Wegweiser und Hinweisschilder.
Sie werden auch sehr viel Werbung von Hotels, Schwimmbäder, Einkaufszentren, etc. sehen.

Rechts sehen Sie jetzt schon unbebaute Natur.
Sie werden sie auf dem Rückweg dieser Radtour durchfahren.

Nach dem Ortsteil Porto St. Margherita kommt
links vom Radweg das Neubaugebiet Caorle-Altanea.

Auch an Altanea vorbei ist der Radweg gut ausgebaut.
Das Neubaugebiet Altanea ist übrigens der Grund,
warum der Radweg nach Caorle gebaut wurde.

Die Altanea Urlauber sollen eine Möglichkeit haben
auch ohne Auto nach Caorle zu kommen.

Vor dem Hotel Olympus in Caorle-Altanea sind zwei große Kreisverkehre.

Verlassen Sie nun den Radweg und fahren Sie über die beiden Kreisel
nach Norden ins Landesinnere Richtung St. Dona di Piave bzw. Eraclea.

Bis hierher sind es 6,1 km

Jetzt müssen Sie ein kurzes Stuck die normale Straße nehmen.
Wie Sie im Bild sehen, sind auf beiden Fahrtrichtungen ein weißer Strich der
 eine kleine Spur für die Radfahrer markiert.

Wichtig:
Fahren Sie NICHT geradeaus zum Ort Brian.
Diese Spur ist eine Sackgasse.
Fahren Sie nach links über die Brücke.

Oben auf der Brücke haben Sie diese Aussicht auf den kleinen Ort Brian.

Lassen Sie es jetzt die Brücke hinab rollen.
Biegen Sie dann rechts in den Ort Brian ab.
Bis hierher sind es 7,7 km.

Die kleine Kirche von Brian.
Wenn Sie nach der Brücke nach Brian abgebogen sind,
fahren Sie die kleine Strasse bis an Ende weiter.
Sie macht am Ende eine kleine Biegung nach rechts.

Biegen Sie am Ende der Strasse nach links ab.

Nach 30 Meter geht es wieder nach links.
Sie sind dann 8,2 Km gefahren.

Jetzt kommt der schönste Teil der Strecke.

Sie fahren auf einer schmalen Strasse die eine Dammkrone darstellt.
Sie können Sich nicht verfahren.
Es gibt nur diese eine Strasse.
Sie führt am Canale Largon entlang.

Wenn Sie Pech haben, weht Ihnen jetzt der Wind frontal entgegen.
Die gesamte Landschaft ist eben und flach,
so dass Sie auch nicht ausweichen können.

Außerdem kann es sehr heiß werden.
Schattige Passagen wie hier im Bild gibt es nur wenige.
Nehmen Sie vorsorglich etwas zum trinken mit.

Sie werden nicht viel Verkehr erleben.
Die meisten Urlauber liegen jetzt (faul) am Strand.

Ganz in der Ferne am Horizont
sehen sie die Häuser von Caorle und Porto St. Margherita.

Es gibt nur diese eine Strasse.
Sie schlängelt sich an einem Kanal entlang.
Folgen Sie einfach dem Strassenverlauf.

An dieser romantischen Kapelle kommen Sie vorbei.
Gelegentlich sind hier Hochzeiten.

Fahren Sie weiter bis zu dieser Brücke auf der rechten Seite.

Biegen Sie jetzt rechts ab und fahren Sie über die Brücke
die Sie nach Caorle zurückbringt.
Sie haben jetzt 11 km hinter sich gebracht.

Die lange Gerade ist die Strada Provinciala 94.

Jetzt sehen Sie links den "Caorle International Airport".

Jumbo-Jets, Airbus 380, Antonow, etc
Alles was Rang und Namen hat ist hier vertreten.
Ist Ihre Maschine auch dabei ?

Gute körperliche Ausdauer und fester Willen sind jetzt von Ihnen gefordert.
Die Strasse ist scheinbar unendlich lang.
Keine Kurven, keine Abwechslung, dafür Gegenwind und Hitze.

Auch wenn Sie an verlassenen Bauernhöfen vorbeikommen:
Sie sind noch immer richtig.
Sie haben sich nicht verfahren.

Die Häuser am Horizont werden größer und kommen langsam näher.

Es sind jetzt nur noch wenige Kilometer.

Am Ende der langen Geraden geht es rechts nach Caorle zurück.
links liegt der kleine Ort Ca' Corniani.
Hier gibt es guten offenen Wein der Region zu kaufen,
der direkt von großen Weinfässern abgefüllt wird.

Am Wasserturm geht es über eine holprige Ziehbrücke.

Sie haben bereits 15,7 km hinter sich gebracht.
Noch 2,3 km und Sie sind wieder am Hafen in Caorle.

Nach der Ziehbrücke an beiden folgenden Kreisverkehren jeweils immer geradeaus.
Sie erkennen die Strecke sofort.
Es ist die selbe, die Sie vor Kurzem zu Beginn der Tour
benutzt haben um aus Caorle raus zu fahren.

Glückwunsch.
Sie haben es geschafft.
18 km liegen hinter Ihnen.

  
  
Zurück zur Übersicht: Hier klicken
   
  
  
Wir helfen Ihnen gerne: Das Team der Zimmervermittlung

Menschen statt Maschinen:

Computer Automaten auf Internet Reise Plattformen
sind oftmals nicht flexibel genug und
gehen nicht auf Sonderwünsche ein.

Bei uns werden Sie noch von Menschen bedient.
(Zimmervermittlung für Caorle)

  
  
  

 Startseite |   Freie Zimmer  |    Adria-Links   | TouriNet |  Zimmervermittlung für Caorle, Mai 2016